HumFestival

Wann: 29.06.2016
Wo: 50931 Köln (Deutschland)
Strasse: Gronewaldstraße
Genre: Indietronic, Art Pop, Indie Pop, Pop, Alternativ Pop, Hip Hop, Singer Songwriter
Preis: Kostenlos

Das HumFestival ist eine jährliche nichtkommerzielle Open-Air Veranstaltung an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln. Es wird dieses Jahr zum fünften Mal, am 29.06.16, stattfinden. Geplant und durchgeführt wird das Festival von einem Arbeitskreis Studierender, der sich überwiegend aus den Fachschaften der Fakultät akquiriert. Das erste HumFestival fand am 03.07.2012 statt.

Ziel ist es neben Musik, Snacks und Getränken Informationen rund um die Fakultät bereit
zu stellen. So entsteht die Möglichkeit zur Verknüpfung von Studierenden, Fachschaften, Hochschulgruppen und Lehrenden.

Das musikalische Programm zielt darauf ab jungen, talentierten Newcomer-Bands aus der Region einen Zugang zur Bühne zu ermöglichen. Einen Schwerpunkt gibt es dabei nicht, sodass wir jedes Jahr ein facettenreiches Programm bieten können.

Bands:
L'Aupaire, Qarthago, Giant Rooks, Marie Angerer, Jonas Neumeyer, Captain Disko, Graf Fidi & Nestor, Anniyumathis, Joel Ney

Weitere Infos:
Festivalticker: HumFestival
Website: HumFestival

Rock im Ring Festival

Wann: 08.07. - 09.07.2016
Wo: 39054 Klobenstein/Ritten (Italien)
Strasse: Zaberbach 15
Genre: Alternative Rock, Punk Rock, Folk Punk, Post Hardcore, Hip Hop, Pop, Funk, Symphonic Grind Pop, Reggae, Melodic Metal, Indie Rock ...
Preis: VVK 53 € | AK 60 €



Liebe Rock im Ring Fangemeinde!

Am 8. und 9. Juli ist es wieder soweit. Die Arena verwandelt sich zum bereits 23. Mal in das Zentrum des Südtiroler Festivalgeschehens. Nach der letztjährigen Ausgabe wird auch 2016 wiederum zwei Tage erstklassige Livemusik, heisse Konzertatmosphäre, jede Menge lokale Newcomer, internationale Interpreten und ein reichhaltiges Rahmenprogramm serviert.

Das Konzept mit zwei parallel bespielten Bühnen stiess in den letzten beiden Jahren auf sehr positives Echo, weshalb auch in diesem Sommer wiederum für Duale- Beschallung gesorgt wird.

Bands:
Flogging Molly, The Hives, Donots, Itchy Poopzkid, Evil Jared, Dancefloor Cleaning System, All Faces Down, Mainfelt, Dead Like Juliet, Homies4Life, Lemon Duke, Bizarro Welt, The National Orchestra of the United Kingdom of Goats, Average, Shanti Powa, Cemetery Drive, Feline Melinda, Atop the Hill, Perin & Barbarossa

Weitere Infos:
Festivalticker: Rock im Ring Festival
Website: Rock im Ring Festival

Chilfest

Wann: 08.07. - 09.07.2016
Wo: HP23 5NT Tring (England)
Strasse: Cow Lane
Genre: Rock, Pop, Reagge, Pop Punk, Dance Pop, Soul ...
Preis: VVK 66 £

Stars aus den 80ern präsentiert das Chillfest am 8. und 8. Juli in Tring/England.

Bands:
UB40, Heather Small, Aswad, The Human League, Tony Hadley, Nik Kershaw, Chas & Dave, The Christians, Altered Images, Brother Beyond

Weitere Infos:
Festivalticker: Chilfest
Website: Chilfest

Talge Open Air

Wann: 08.07. - 09.07.2016
Wo: 49593 Bersenbrück (Deutschland)
Strasse: Am Talger Sportplatz
Genre: Indie Rock, Punk, Folk Punk, Beat Rock, Art Pop, Psychedelic Rock, Alternative Rock, Singer Songwriter ...
Preis: VVK 20 €

Zum 22. Mal wird das Talge Open Air am Freitag, dem 8. und Samstag, dem 9. Juli 2016 auf dem Sportplatz in Talge stattfinden. Als ländlich gelegener Stadtteil von Bersenbrück bietet Talge die ideale Location für ein Musik Open Air. Neben dem Reggae Jam hat sich auch das Talge Open Air bei den Bewohnern der umliegenden Städte, wie Osnabrück, Lingen und Vechta, fest etabliert.

Bands:
We Were Promised Jetpacks, Pascow, East Cameron Folkcore, Go Go Berlin, Giant Rooks, Wallace Vanborn, Birth Of Joy, Rideau, Psaikorillaz, Wood & Valley

Weitere Infos:
Festivalticker: Talge Open Air
Website: Talge Open Air

ORWOhaus Festival

Wann: 08.07. - 09.07.2016
Wo: 12681 Berlin (Deutschland)
Strasse: Frank-Zappa-Straße 19-20
Genre: Rock, Progressive Rock, Alternative Rock, Psychedelic BluesRock, Progressive Post Metal, Singer Songwriter, Metal, Rock'n'Roll, Reggae ...
Preis: Zahlt was es euch wert ist

Das Jährliche Festival der lautesten Platte der Hauptstadt. Die Musikfabrik ORWOhaus lädt zum zehnten Mal in die Frank-Zappa-Straße ein!

Wie jedes Jahr gilt: Qualität statt Hype, Vielfalt statt Mainstream! Günstige Preise, abgefahrener Industrieflair und hochwertiger Sound.

Nicht nur tolle Headliner spielen dieses Jahr auf dem ORWOhaus Festival, auch Kulinarisch wird mehr geboten. Wer Lust hat, kann mit Vorbestellung, zelten, Bands lauschen und sich den Kopf einmal ordentlich durchspülen lassen.

Bands:
Dropped, Totally Stressed, Regatta 69, Exopan, Arsen, Palindrome, Pinski, Ghettysburg, Fy Fences, Engst, Nikaya, Nekyia Orchestra, These Hands Conspire, The Kind Regards, Sentryturn, Ogrom Circus, Golgi Complex, Cedric, Bonfi Haischisch, Laisor

Weitere Infos:
Festivalticker: ORWOhaus Festival
Website: ORWOhaus Festival

Sunstorm Festival

Wann: 08.07. - 09.07.2016
Wo: 74226 Nordheim (Deutschland)
Strasse: Schwaigerner Straße
Genre: Melodic Hardcore, Metalcore, Melodic Death Metal, Death Metal, Folk Punk, Thrash Metal, Melodic Metal, Gothic Metal, Akustik Rock, Speed Metal, Folk Metal, Sleaze Rock, Deathcore, Black Metal
Preis: VVK 36,66 €



Am 8. uns 9. Juli kocht die schwäbische Idylle wieder über, denn das Sunstorm Festival geht in die sechste Runde! Es warten zwei grandiose Tage voller Metal, Bier und Camping inmitten der malerischen Weinberge Nordheims.

Bands:
Anchors & Hearts, Dawn of Revenge, The Distillery Rats, Darkest Horizon, Draconian, Hydeaway, Fateful Finality, Mel T. Eyes, Nebenprodukt der Weltraumforschung, Necrotted, Nervosa, Omnium Gatherum, Primal Fear, The Privateer, Pyogenesis, Sonic Syndicate, Slaughterra, The Sorrow, Supernova Plasmajets

Weitere Infos:
Festivalticker: Sunstorm Festival
Website: Sunstorm Festival

Wellenklaenge

Wann: 08.07. - 30.07.2016
Wo: 3293 Lunz am See (Österreich)
Strasse: Seestraße 28
Genre: Klassik, Jazz, Volksmusik
Preis: VVK 140 €

"Wohin?" lautet das Thema der wellenklaenge 2016, die heuer von 8. - 30. Juli wieder anspruchsvolle Musik, Artistik, performative sowie darstellende Kunst versammeln und unverwechselbaren Kunstgenuss mit dem außergewöhnlichen Ambiente der Seebühne verbinden.

Unter dem Motto "Wohin?" stellen die wellenklaenge in Zeiten der Krise, des Wandels und der Völkerwanderungen Fragen nach der Rolle der Kunst in Anbetracht gesellschaftlicher und politischer Umwälzungen. Wohin geht Europa? Wohin zieht es unsere Jugend? Wohin mit Zweifel, Unsicherheit und Angst? Die KünstlerInnen des Festivals versuchen diese Fragen verschiedentlich zu beantworten: mal besinnlich, mal tosend und laut -doch stets in dem Versuch, mit dem Überschreiten der Grenzen der Kunst auch die Grenzen im Kopf umzustoßen.

Eröffnung: der Jugend gehört die Bühne
Zur Festivaleröffnung 2016 präsentiert das Spezialprojekt "Jugend wohin?" die gemeinsame Arbeit von Kunstschaffenden unter der Leitung von Robert Kainar und Jugendlichen aus den umliegenden Schulen des Mostviertels. Es werden die verschiedensten Interessen, Könnens- und Altersstufen zusammengeführt und im gemeinsamen Werk vereint - weil Gegensätze und scheinbar Unvereinbares sich nicht nur anziehen, sondern zusammen etwas wunderbar Neues entstehen lassen können.

Highlights
Als besonderer musikalischer Höhepunkt gastiert der weltberühmte Jazzgeiger Didier Lockwood im Duo im Rahmen der Konzertreihe "Geigenreigen" auf der Seebühne. Gemeinsam mit dem renommierten Gitarristen Gustave Reichert macht Didier Lockwood die Vielfarbigkeit des Jazz erlebbar - es verspricht ein unvergleichlicher Abend zu werden.

Neben Didier Lockwood vereint die Reihe "Geigenreigen" weitere hervorragende Geiger und international präsente Musikerpersönlichkeiten: Benjamin Schmid bestreitet im Duo mit seiner Frau, der Pianistin Ariane Haering, als "Traumpaar der Musik" den Geigenreigen #1. Geigenreigen #2 präsentiert Benjamin Schmidmit dem Austrian String Trio, Geigenreigen #3 den virtuosen Geiger Adam Baldych mit dem Helge Lien Trio.

Weitere spannende Abende versprechen das hornroh modern alphorn quartet mit einem Klang aus traditioneller Alphornmusik und modernem, zeitgenössischem Denken und Spielen sowie das Synesthetic Octetmit Vincent Pongracz & Band, die in diversen Genres zwischen Neuer Musik, Hip-Hop und Jazz zu Hause sind.

gipfelklaenge - wandern mit den wellenklaengen und dem Mostviertel Tourismus
Sa, 11. Juni & So, 12. Juni
Dieses Mal führt der Weg aufs Hochkar in den Göstlinger Alpen, begleitet von österreichischen und internationalen Musikgruppen wie den fünf Jodlern aus Göstling, D'Kiamöcha, dem jungen und aufgeweckten Weinviertler Bläserquartett Voixbrassoder dem Trio aus Kontrabass, Violine und Akkordeon The Flying Schnörtzenbrekkers. Beschwingte Klänge aus Portugal liefert die Folkband Oquestrada.

Das Festivalkonzept
Die wellenklaenge wurden 1996 von Suzie Hegermit dem Anspruch ins Leben gerufen, die Kunst aus dem Lärm der Großstädte in die Natur zu bringen, wo sie konzentriert und ohne Ablenkung genossen und erlebt werden kann. Der Lunzer See gibt eine unübertreffliche Naturkulisse für ein Festival ab, das sich die Freiheit nimmt, im kleinen Rahmen Experimente zu ermöglichen und neue Wege in der Performance zu suchen. Im Jahr 2015 konnten sich die VeranstalterInnen des Festivals über ca. 3600 BesucherInnen freuen.

Bands:
Coro Siamo, Benjamin Schmid, Ariane Haering, Austria String Trio, Adam Baldych Quartet, Adam Baldych & Helge Lien Trio, Hornroh Modern Alphorn Quartet, David Helbock Trio, Didier Lockwood Duo, Synesthetic Octet, Federspiel

Weitere Infos:
Festivalticker: Wellenklaenge
Website: Wellenklaenge

SchrammelKlang

Wann: 08.07. - 10.07.2016
Wo: 3874 Litschau (Österreich)
Genre: Österreichische Weltmusik, Schrammeln, Neue Volksmusik, Wiener Soul, Wienerlied ...
Preis: VVK 60 €

Das bereits legendär gewordene Schrammel.Klang.Festival in Litschau am Herrensee feiert von 8. bis 10. Juli 2016 seinen 10. Geburtstag!

Aus Anlass des Jubiläums lädt Festivalgründer Zeno Stanek zahlreiche Stars der Szene ein. Die Eröffnung am 8. Juli bestreiten etwa 5/8erl in Ehr'n, Kollegium Kalksburg und Trio Lepschi und gefolgt von der traditionellen Schrammel.Jam.Session mit Stammgästen wie den 16er Buam - rutka.steurer, Kurt Girk, Willi Lehner, Duo Bäuml & Koschelu, Duo Horacek & Gradinger, die Mondscheinbrüder und Sulzer & Fuchsberger.

Die Matinee am Samstag, 9. Juli, gestalten gemeinsam Karl Hodina, Tini Kainrath und Peter Havlicek.

Es folgt Samstag- wie Sonntagnachmittag der Schrammel. Pfad, das Herzstück des Festivals, erweitert auf acht Naturbühnen. Auch heuer konzertieren zahlreiche MusikerInnen und Ensembles unplugged in der idyllischen Wald- und Wiesenlandschaft rund um den Herrensee.

Das Abendkonzert am 9. Juli beginnt mit einer Hommage an die Schrammel-Musik: Unter dem Motto "Schrammel hoch4" musizieren vier Schrammel-Ensembles - Schrammelknödel, wiener frauen schrammeln, Wiener Art Schrammeln sowie Neue Wiener Concert Schrammeln. Der Rest der Soiree gehört mit Georg Breinschmid einem Ausnahmemusiker, der schon am Schrammel.Klang.Festival zu Gast war: Im ersten Teil spielt er mit Benjamin Schmid, Florian Willeitner und Thomas Gansch sowie anschließend in der Formation strings & bass (Florian Willeitner, Johannes Dickbauer, Ivan Turkalj, Georg Breinschmid).

Der Sonntag startet mit dem Schrammel.Frühstück am Kulturbahnhof Litschau, musikalisch begleitet von Christoph Pepe Auer, Christian Bakanic und Markus Pechmann.

Den würdigen Abschluss der Jubiläumsausgabe des Schrammel.Klang.Festivals gestalten Roland Neuwirth und die Extremschrammeln, seit Beginn des Festivals immer wieder zu Gast in Litschau.

Wer dann noch nicht heimfahren will: Fußballfreunde können ab 21:00 Uhr die LiveÜbertragung des Fußball EM-Finales aus Paris am Festivalgelände miterleben!

Bands:
16er Buam - Rutka&Steurer, 5/8erl in Ehr'n, Agnes Palmisano, Bratfisch, Christina Zurbrügg Trio, Cremser Selection, Mondscheinbrüder, Die Schrammelknödel, Die Strottern, dieSteinbach, Duo Bäuml & Koschelu, Duo Horacek & Gradinger, Gebrüder Marx, Georg Breinschmid, Hojsa/Kainrath/Emersberger, Karl Ferdinand Kratzl

Weitere Infos:
Festivalticker: SchrammelKlang
Website: SchrammelKlang

Samba Festival

Wann: 08.07. - 10.07.2016
Wo: 96450 Coburg (Deutschland)
Genre: Samba, Worldmusic, Pop ...
Preis: VVK 22 €

Das Internationale Samba-Festival Coburg lockt jährlich am zweiten Wochenende im Juli rund 200.000 Besucher in die fränkische Stadt an der Itz. Was einst mit wenigen tausend Besuchern begann ist heute das größte Samba-Festival außerhalb Brasiliens. Aus einer Schnapsidee der Veranstalter Rolf Beyersdorf und Christof Pilarzyk vor über 20 Jahren wurde ein Festival mit rund 3.000 Sambistas, das mittlerweile weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt ist. Das Festival ist eines der großen Aushängeschilder, sowie ein Image- und Wirtschaftsfaktor der Stadt Coburg geworden. Im Jahr 2011 wurde das Festival mit dem "Exportpreis Bayern" des Bayerischen Wirtschaftsministeriums ausgezeichnet. Berechnungen zu Folge fließen am Samba-Wochenende rund 4,5 Millionen Euro zusätzlich in die Stadt, von denen vor allem Hotels, Gastronomen, sowie Standbetreiber profitieren. 2014 freute sich das Festival dann noch über die Auszeichnung "Bestes Samba-Event außerhalb Brasiliens", verliehen durch den Edison Carneiro Preis.

Bands:
Nice Ferreira, Andre Rio, Renato Pantera, Vando Oliveira, Diana Miranda, Edison Tadeu da Silva

Weitere Infos:
Festivalticker: Samba Festival
Website: Samba Festival

D.I.Y. Hardcore Punk Fest

Wann: 08.07. - 09.07.2016
Wo: 81-347 Gdynia (Polen)
Strasse: ul. Św. Piotra 2
Genre: Hardcore, Crustcore, Punk Rock, Post Punk, Punk, Folk Punk, Emocore
Preis: 80 PLN | 1 Tag 50 PLN

Am 8. und 9. Juli findet das 12. D.I.Y Hardcore Punk Fest in Gdynia statt. Veranstaltungsort ist der Klub Muzyczny Ucho.

Bands:
Social Crisis, Schwach, Pochwalone, Misantropic, Litovsk, Victims, Tørsö, Past, Limp Blitzkrieg, Ansa, Bronco Libre, Voidfiller, Cartouche, Doom, Pro Publico Bono, Hände

Weitere Infos:
Festivalticker: D.I.Y. Hardcore Punk Fest
Website: D.I.Y. Hardcore Punk Fest