The Irish Folk Festival

Wann: 20.11.2020
Wo: 17033 Neubrandenburg (Deutschland)
Strasse: An der Marienkirche
Genre: Irish Folk, Folk, Neo Folk
Preis: VVK 40,50 - 42,50 € je Kategorie

Mit 47 Jahren ist das Irish Folk Festival (IFF) Europas älteste Tournee mit jährlicher Kontinuität. Wie schafft man es, so viele musikalische Trends und wirtschaftliche Aufs und Abs zu überdauern?

"Überdauern" ist eigentlich das falsche Wort, weil das IFF gerade wieder an Popularität gewinnt. Und das trotz eines negativen Medienumfelds. So haben z.B. Radios und TV-Sender mit hohen Einschaltquoten alle Arten von Weltmusik verbannt. Trotzdem finden die Menschen ihren Weg zum IFF. Die Fans haben verblüffende Ähnlichkeit mit Zugvögeln, die über größte Entfernungen immer wieder an den Ort zurückfinden, an dem sie flügge geworden sind. Was macht diese starke Bindung zwischen Fans und IFF aus?

Es lässt sich auf einen ganz einfachen Satz bringen: Come as a visitor - leave as a friend. Diese Philosophie steht hinter der Metamorphose, die den Käufer einer Konzertkarte zum Freund werden lässt. Das IFF ist mehr als nur ein Konzert. Es ist eine Community. Die Besucher kommen nicht nur, weil sie spannende Musik hören werden. Sie kommen, weil sie an den Festivalabenden auch Gleichgesinnte treffen, mit denen sie sich austauschen können. Durch das Festival sind viele Freundschaften entstanden. Zwischen Musikern und Fans, Musikern und Musikern (viele tolle CDs sind der Beweis dafür), den Machern des Festivals und den Fans, aber auch zwischen Fans und Fans. Man wird ein Teil einer ganz feinen Community und sieht sich nicht nur einmal im Jahr beim Festival sondern auch über das Jahr. In einer Welt, die leider immer mehr in fragwürdige Social Media abwandert und in der Freundschaften virtuell gepflegt werden, machen wir es beim IFF immer noch persönlich. Das ist ein Teil unserer Lebensqualität.

Mit "Come as a visitor - leave as a friend" ist aber auch das Gefühl im Herzen sehr gut beschrieben, mit dem man als Tourist die grüne Insel verlässt.

Weitere Infos:
Festivalticker: The Irish Folk Festival
Website: The Irish Folk Festival

Betiz Fest

Wann: 20.11. - 21.11.2020
Wo: 59400 Cambrai (Frankreich)
Strasse: Boulevard Paul Bézin
Genre: Metal, Rock

Die 18. Ausgabe des Betiz Fest findet am 20. und 21. November im Palais des Grottes in Cambrai statt.

Das Event wurde von April in den November verschoben

Weitere Infos:
Festivalticker: Betiz Fest
Website: Betiz Fest

The Irish Folk Festival

Wann: 19.11.2020
Wo: 21339 Lüneburg (Deutschland)
Strasse: Gut Wienebüttel
Genre: Irish Folk, Folk, Neo Folk
Preis: VVK 27,40 - 34 € je Kategorie

Mit 47 Jahren ist das Irish Folk Festival (IFF) Europas älteste Tournee mit jährlicher Kontinuität. Wie schafft man es, so viele musikalische Trends und wirtschaftliche Aufs und Abs zu überdauern?

"Überdauern" ist eigentlich das falsche Wort, weil das IFF gerade wieder an Popularität gewinnt. Und das trotz eines negativen Medienumfelds. So haben z.B. Radios und TV-Sender mit hohen Einschaltquoten alle Arten von Weltmusik verbannt. Trotzdem finden die Menschen ihren Weg zum IFF. Die Fans haben verblüffende Ähnlichkeit mit Zugvögeln, die über größte Entfernungen immer wieder an den Ort zurückfinden, an dem sie flügge geworden sind. Was macht diese starke Bindung zwischen Fans und IFF aus?

Es lässt sich auf einen ganz einfachen Satz bringen: Come as a visitor - leave as a friend. Diese Philosophie steht hinter der Metamorphose, die den Käufer einer Konzertkarte zum Freund werden lässt. Das IFF ist mehr als nur ein Konzert. Es ist eine Community. Die Besucher kommen nicht nur, weil sie spannende Musik hören werden. Sie kommen, weil sie an den Festivalabenden auch Gleichgesinnte treffen, mit denen sie sich austauschen können. Durch das Festival sind viele Freundschaften entstanden. Zwischen Musikern und Fans, Musikern und Musikern (viele tolle CDs sind der Beweis dafür), den Machern des Festivals und den Fans, aber auch zwischen Fans und Fans. Man wird ein Teil einer ganz feinen Community und sieht sich nicht nur einmal im Jahr beim Festival sondern auch über das Jahr. In einer Welt, die leider immer mehr in fragwürdige Social Media abwandert und in der Freundschaften virtuell gepflegt werden, machen wir es beim IFF immer noch persönlich. Das ist ein Teil unserer Lebensqualität.

Mit "Come as a visitor - leave as a friend" ist aber auch das Gefühl im Herzen sehr gut beschrieben, mit dem man als Tourist die grüne Insel verlässt.

Weitere Infos:
Festivalticker: The Irish Folk Festival
Website: The Irish Folk Festival

The Irish Folk Festival

Wann: 18.11.2020
Wo: 48653 Coesfeld (Deutschland)
Strasse: Osterwicker Straße 31
Genre: Irish Folk, Folk, Neo Folk

Mit 47 Jahren ist das Irish Folk Festival (IFF) Europas älteste Tournee mit jährlicher Kontinuität. Wie schafft man es, so viele musikalische Trends und wirtschaftliche Aufs und Abs zu überdauern?

"Überdauern" ist eigentlich das falsche Wort, weil das IFF gerade wieder an Popularität gewinnt. Und das trotz eines negativen Medienumfelds. So haben z.B. Radios und TV-Sender mit hohen Einschaltquoten alle Arten von Weltmusik verbannt. Trotzdem finden die Menschen ihren Weg zum IFF. Die Fans haben verblüffende Ähnlichkeit mit Zugvögeln, die über größte Entfernungen immer wieder an den Ort zurückfinden, an dem sie flügge geworden sind. Was macht diese starke Bindung zwischen Fans und IFF aus?

Es lässt sich auf einen ganz einfachen Satz bringen: Come as a visitor - leave as a friend. Diese Philosophie steht hinter der Metamorphose, die den Käufer einer Konzertkarte zum Freund werden lässt. Das IFF ist mehr als nur ein Konzert. Es ist eine Community. Die Besucher kommen nicht nur, weil sie spannende Musik hören werden. Sie kommen, weil sie an den Festivalabenden auch Gleichgesinnte treffen, mit denen sie sich austauschen können. Durch das Festival sind viele Freundschaften entstanden. Zwischen Musikern und Fans, Musikern und Musikern (viele tolle CDs sind der Beweis dafür), den Machern des Festivals und den Fans, aber auch zwischen Fans und Fans. Man wird ein Teil einer ganz feinen Community und sieht sich nicht nur einmal im Jahr beim Festival sondern auch über das Jahr. In einer Welt, die leider immer mehr in fragwürdige Social Media abwandert und in der Freundschaften virtuell gepflegt werden, machen wir es beim IFF immer noch persönlich. Das ist ein Teil unserer Lebensqualität.

Mit "Come as a visitor - leave as a friend" ist aber auch das Gefühl im Herzen sehr gut beschrieben, mit dem man als Tourist die grüne Insel verlässt.

Weitere Infos:
Festivalticker: The Irish Folk Festival
Website: The Irish Folk Festival

The Irish Folk Festival

Wann: 17.11.2020
Wo: 21244 Buchholz in der Nordheide (Deutschland)
Strasse: Breite Strasse 10
Genre: Irish Folk, Folk, Neo Folk

Mit 47 Jahren ist das Irish Folk Festival (IFF) Europas älteste Tournee mit jährlicher Kontinuität. Wie schafft man es, so viele musikalische Trends und wirtschaftliche Aufs und Abs zu überdauern?

"Überdauern" ist eigentlich das falsche Wort, weil das IFF gerade wieder an Popularität gewinnt. Und das trotz eines negativen Medienumfelds. So haben z.B. Radios und TV-Sender mit hohen Einschaltquoten alle Arten von Weltmusik verbannt. Trotzdem finden die Menschen ihren Weg zum IFF. Die Fans haben verblüffende Ähnlichkeit mit Zugvögeln, die über größte Entfernungen immer wieder an den Ort zurückfinden, an dem sie flügge geworden sind. Was macht diese starke Bindung zwischen Fans und IFF aus?

Es lässt sich auf einen ganz einfachen Satz bringen: Come as a visitor - leave as a friend. Diese Philosophie steht hinter der Metamorphose, die den Käufer einer Konzertkarte zum Freund werden lässt. Das IFF ist mehr als nur ein Konzert. Es ist eine Community. Die Besucher kommen nicht nur, weil sie spannende Musik hören werden. Sie kommen, weil sie an den Festivalabenden auch Gleichgesinnte treffen, mit denen sie sich austauschen können. Durch das Festival sind viele Freundschaften entstanden. Zwischen Musikern und Fans, Musikern und Musikern (viele tolle CDs sind der Beweis dafür), den Machern des Festivals und den Fans, aber auch zwischen Fans und Fans. Man wird ein Teil einer ganz feinen Community und sieht sich nicht nur einmal im Jahr beim Festival sondern auch über das Jahr. In einer Welt, die leider immer mehr in fragwürdige Social Media abwandert und in der Freundschaften virtuell gepflegt werden, machen wir es beim IFF immer noch persönlich. Das ist ein Teil unserer Lebensqualität.

Mit "Come as a visitor - leave as a friend" ist aber auch das Gefühl im Herzen sehr gut beschrieben, mit dem man als Tourist die grüne Insel verlässt.

Weitere Infos:
Festivalticker: The Irish Folk Festival
Website: The Irish Folk Festival

The Irish Folk Festival

Wann: 15.11.2020
Wo: 23554 Lübeck (Deutschland)
Strasse: Willy-Brandt-Allee 10
Genre: Irish Folk, Folk, Neo Folk
Preis: VVK 29,70 - 40,70 € je Kategorie

Mit 47 Jahren ist das Irish Folk Festival (IFF) Europas älteste Tournee mit jährlicher Kontinuität. Wie schafft man es, so viele musikalische Trends und wirtschaftliche Aufs und Abs zu überdauern?

"Überdauern" ist eigentlich das falsche Wort, weil das IFF gerade wieder an Popularität gewinnt. Und das trotz eines negativen Medienumfelds. So haben z.B. Radios und TV-Sender mit hohen Einschaltquoten alle Arten von Weltmusik verbannt. Trotzdem finden die Menschen ihren Weg zum IFF. Die Fans haben verblüffende Ähnlichkeit mit Zugvögeln, die über größte Entfernungen immer wieder an den Ort zurückfinden, an dem sie flügge geworden sind. Was macht diese starke Bindung zwischen Fans und IFF aus?

Es lässt sich auf einen ganz einfachen Satz bringen: Come as a visitor - leave as a friend. Diese Philosophie steht hinter der Metamorphose, die den Käufer einer Konzertkarte zum Freund werden lässt. Das IFF ist mehr als nur ein Konzert. Es ist eine Community. Die Besucher kommen nicht nur, weil sie spannende Musik hören werden. Sie kommen, weil sie an den Festivalabenden auch Gleichgesinnte treffen, mit denen sie sich austauschen können. Durch das Festival sind viele Freundschaften entstanden. Zwischen Musikern und Fans, Musikern und Musikern (viele tolle CDs sind der Beweis dafür), den Machern des Festivals und den Fans, aber auch zwischen Fans und Fans. Man wird ein Teil einer ganz feinen Community und sieht sich nicht nur einmal im Jahr beim Festival sondern auch über das Jahr. In einer Welt, die leider immer mehr in fragwürdige Social Media abwandert und in der Freundschaften virtuell gepflegt werden, machen wir es beim IFF immer noch persönlich. Das ist ein Teil unserer Lebensqualität.

Mit "Come as a visitor - leave as a friend" ist aber auch das Gefühl im Herzen sehr gut beschrieben, mit dem man als Tourist die grüne Insel verlässt.

Weitere Infos:
Festivalticker: The Irish Folk Festival
Website: The Irish Folk Festival

Die Schlagernacht des Jahres

Wann: 14.11.2020
Wo: 10243 Berlin (Deutschland)
Strasse: Mühlenstraße 12-30
Genre: Schlager, Pop, Volksmusik
Preis: VVK 69 - 114 € je Kategorie

Am 14. November 2020 findet in der Mercedes-Benz Arena wieder das Gipfeltreffen der Topstars des Deutschen Schlagers statt.

Knapp sechs Stunden Musik und Partylaune warten auf die Zuschauer, die wählen können, ob sie im Innenraum der Mercedes-Benz Arena tanzen wollen.

Weitere Infos:
Festivalticker: Die Schlagernacht des Jahres
Website: Die Schlagernacht des Jahres

OderKurz-Filmspektakel

Wann: 14.11.2020
Wo: 16259 Oderaue (Deutschland)
Strasse: Zollbrücke
Genre: Kurzfilme, Film

2020 feiern wir das 10. Jubiläum des OderKurz-Filmspektakels mit einem ganz besonderen Programm, dem "Best of the very Best". Es wird sowohl ein national-international gemischtes Abendprogramm, als auch ein Kinderprogramm mit unseren persönlichen Lieblings-Knaller-Filmen aus den letzten 9 Jahren geben. Das Festival wird am Samstag, den 14. November 2020 stattfinden. Abends wird dann gefeiert, gequatscht und Schampus getrunken. Die Abgehärteten unter euch können natürlich wieder im Zelt übernachten.

Weitere Infos:
Festivalticker: OderKurz-Filmspektakel
Website: OderKurz-Filmspektakel

Der Schwarze Ball

Wann: 14.11.2020
Wo: 8005 Zürich (Schweiz)
Strasse: Am Limmatplatz
Genre: Gothic, EBM ...
Preis: VVK 45 CHF

Es ist wieder Schwarz angesagt, denn Noxiris lädt zusammen mit More Than Mode zum Schwarzen Ball anno 2020 ein. Das Treffen der Schwarzen Gemeinde, bei dem man Freunde treffen, gemütlich Plaudern und zu verschiedenen Stilrichtungen tanzen kann.

Weitere Infos:
Festivalticker: Der Schwarze Ball
Website: Der Schwarze Ball

Nightgroove Weinheim

Wann: 14.11.2020
Wo: 69469 Weinheim (Deutschland)
Genre: Gemischt

Mit stimmungsvoll gedimmtem Licht, bunt funkelnden Spots und fröhlichen Menschen geht das Weinheimer Musik- und Kneipenfestival 2020 in die 17. Runde. Eine Stadt, eine Nacht und überall Livemusik - ein unschlagbares Rezept, das am 16. November Liebhaber handgemachter Livemusik auf die Beine bringt. Bei einem vielseitigen Programm von lateinamerikanischen Rhythmen, internationalem Pop, fröhlichem Reggae, krachendem Beat, groovendem Soul und treibendem Rock'n'Roll bis hin zu den besten Partykrachern der letzten 30 Jahre ist für fast jeden Musikgeschmack etwas dabei.

Weitere Infos:
Festivalticker: Nightgroove Weinheim
Website: Nightgroove Weinheim

The Irish Folk Festival

Wann: 14.11.2020
Wo: 22765 Hamburg (Deutschland)
Strasse: Barnerstr. 36
Genre: Irish Folk, Folk, Neo Folk
Preis: VVK 37,50 €

Mit 47 Jahren ist das Irish Folk Festival (IFF) Europas älteste Tournee mit jährlicher Kontinuität. Wie schafft man es, so viele musikalische Trends und wirtschaftliche Aufs und Abs zu überdauern?

"Überdauern" ist eigentlich das falsche Wort, weil das IFF gerade wieder an Popularität gewinnt. Und das trotz eines negativen Medienumfelds. So haben z.B. Radios und TV-Sender mit hohen Einschaltquoten alle Arten von Weltmusik verbannt. Trotzdem finden die Menschen ihren Weg zum IFF. Die Fans haben verblüffende Ähnlichkeit mit Zugvögeln, die über größte Entfernungen immer wieder an den Ort zurückfinden, an dem sie flügge geworden sind. Was macht diese starke Bindung zwischen Fans und IFF aus?

Es lässt sich auf einen ganz einfachen Satz bringen: Come as a visitor - leave as a friend. Diese Philosophie steht hinter der Metamorphose, die den Käufer einer Konzertkarte zum Freund werden lässt. Das IFF ist mehr als nur ein Konzert. Es ist eine Community. Die Besucher kommen nicht nur, weil sie spannende Musik hören werden. Sie kommen, weil sie an den Festivalabenden auch Gleichgesinnte treffen, mit denen sie sich austauschen können. Durch das Festival sind viele Freundschaften entstanden. Zwischen Musikern und Fans, Musikern und Musikern (viele tolle CDs sind der Beweis dafür), den Machern des Festivals und den Fans, aber auch zwischen Fans und Fans. Man wird ein Teil einer ganz feinen Community und sieht sich nicht nur einmal im Jahr beim Festival sondern auch über das Jahr. In einer Welt, die leider immer mehr in fragwürdige Social Media abwandert und in der Freundschaften virtuell gepflegt werden, machen wir es beim IFF immer noch persönlich. Das ist ein Teil unserer Lebensqualität.

Mit "Come as a visitor - leave as a friend" ist aber auch das Gefühl im Herzen sehr gut beschrieben, mit dem man als Tourist die grüne Insel verlässt.

Weitere Infos:
Festivalticker: The Irish Folk Festival
Website: The Irish Folk Festival

Honky Tonk Wismar

Wann: 14.11.2020
Wo: 23966 Wismar (Deutschland)
Genre: Gemischt

Das nächste Honky Tonk ist im Anmarsch! Am 14. November laden die Veranstalter wieder zum Kneipenwandern ein. Aber jede Menge Kondition benötigt man dazu. Denn viele Locations heißt es abzuklappern. Sämtliche Musikgeschmäcker dürften hier auf Ihre Kosten kommen. Ob Soul, Pop, Blues, Funk, Rock, Rock'n'Roll, Folk oder Reggae - alles kann an diesem Abend gehört werden...

Das Prinzip der Honky Tonk Festivals ist recht simpel. Ein Eintrittsbändchen kaufen und bei allen teilnehmenden Locations live mit dabei sein.

Weitere Infos:
Festivalticker: Honky Tonk Wismar
Website: Honky Tonk Wismar

Honky Tonk Höxter

Wann: 14.11.2020
Wo: 37671 Höxter (Deutschland)
Genre: Gemischt

Lasst es uns tun ... Wir feiern gemeinsam Honky Tonk am 14.11.2020!
Was ist das? - Im Grunde ist es ganz simpel - Ein Bändchen, eine Nacht, viele Kneipen und genauso viele, wenn nicht sogar mehr, Bands und DJs, die alle zum Tanzen/Feiern und Wandern im Zentrum der Stadt einladen. Das Beste daran ist, dass alle Bands live spielen. Also kein Playback aber dafür echte Gefühle und Stimmung. Jeder kommt hier auf seine Kosten, egal ob Rock, Pop, Soul oder Blues, wir haben Alles. Das will man nicht verpassen.

Weitere Infos:
Festivalticker: Honky Tonk Höxter
Website: Honky Tonk Höxter