Irish Heartbeat Festival

Wann: 21.03.2018
Wo: 66557 Illingen (Deutschland)
Strasse: Burgweg 2
Genre: Irish Folk

Die Iren haben bekanntlich ein großes Herz. Ein Herz voll von Geselligkeit, Witz und Leidenschaft. All das sind ausgezeichnete Voraussetzungen, um ein Land zu sein, das immer wieder beeindruckende Geschichtenerzähler, Tänzer, Sänger und Musiker hervorbringt. Der Herzschlag der irischen Nation erhöht sich immer deutlich rund um die tollen Tage, wenn der St. Patrick's Day gefeiert wird. Am irischen Nationalfeiertag hat irische Kultur Hochkonjunktur. Insbesondere Irish Folk lässt die Herzen der Iren höher schlagen. Aber nicht nur die der Iren...

Irish Heartbeat ist eine Tour, das die Hand am Puls der irischen Musikszene hat. Es bringt seit 29 Jahren sowohl ihre traditionellen als auch innovativen Elemente auf Tour. Insbesondere rund um den St. Patrick's Day steigt das Zusammengehörigkeitsgefühl der Iren und ihrer Freunde - egal wo sie sein mögen - ganz besonders stark an. Man spürt die unsichtbaren Bande, wie sie nur Kultur über den Erdball spannen kann. Zu einem authentischen St. Patrick's Day Feeling gehört aber nicht nur tolle Musik, sondern auch eine typisch dekorierte Halle, irische Speisen und Getränke.

Weitere Termine des Irish Heartbeat Festival

Bands:
Screaming Orphans, Teresa Horgan & Matt Griffin, Réalta

Weitere Infos:
Festivalticker: Irish Heartbeat Festival
Website: Irish Heartbeat Festival

Irish Spring Festival

Wann: 20.03.2018
Wo: 36110 Schlitz (Deutschland)
Strasse: Gräfin-Anna-Str. 4
Genre: Irish Folk, Celtic Folk
Preis: VVK 25,20 € | AK 27 €

Das große Früh­lings­fest der Folk Music auf Tour­nee!

Das wohl wich­tigs­te Früh­lings-​Folk-​Fes­ti­val des Lan­des wird auf der 18. Tour­nee er­neut mit gro­ßer Vor­freu­de als Haus­mit­tel gegen den Win­ter-​Blues die Büh­nen er­obern. Wie immer gibt es Ent­de­ckun­gen und Be­währ­tes aus dem wei­ten kel­ti­schen Klang­kos­mos zu er­le­ben. Fas­zi­nie­rend, wie die junge Ge­ne­ra­ti­on dem Folk wie­der eine Zu­kunft gibt: Sie be­geis­tert mit den schwung­vol­len Tanz­rhyth­men der Jigs, Reels und Horn­pipes, den ge­sun­ge­nen Bal­la­den, tra­di­tio­nell ge­nau­so wie im immer wie­der zeit­ge­mäß ge­färb­ten Folk-​Pop Ge­wand. Dabei set­zen sie auf hand­ge­mach­te Klän­ge akus­ti­scher In­stru­men­te wie Flö­ten, Ak­kor­de­on, Geige, iri­sche Trom­mel, Harfe und Gi­tar­re. Durch den di­rek­ten Draht ins Herz der kel­ti­schen Szene trägt das 18. Irish Spring Fes­ti­val die­sem Trend Rech­nung und wirft einen Blick auf wich­ti­ge ak­tu­el­le Ent­wick­lun­gen.

Span­nung ver­spricht die Be­geg­nung drei­er Grup­pen aus den kel­tisch ge­präg­ten Re­gio­nen Ir­land und Nova Sco­tia ("Neu-​Schott­land" in Ka­na­da): Die wil­den Schwes­tern Cas­sie & Mag­gie Mac­Do­nald schaf­fen es, zu zweit wie eine volle Band zu klin­gen. Meis­ter­li­ches Hand­werk auf Fidd­le (Cas­sie), Gi­tar­re und Kla­vier (Mag­gie), wun­der­schö­ne Ge­sangs-​Har­mo­ni­en und mit­rei­ßen­der Step­tanz sind die Er­folgs-​Zu­ta­ten der bei­den Aus­nah­me-​Ta­len­te. Kürz­lich wur­den die Ka­na­die­rin­nen u.a. als "Best New Group of the Year" aus­ge­zeich­net.

Ein schnell auf­ge­hen­der Stern der Szene ist das iri­sche All-​Star-​Quar­tett Ríanta um Gei­gen­kö­ni­gin Karen Hi­ckey (u.a. mit Cel­tic Su­per­star Car­los Nunez) aus Mayo und Ak­kor­de­on-​He­xer Conor Mo­ri­ar­ty. Ihnen zur Seite ste­hen Cil­li­an O'Da­laigh (Ge­sang, Gi­tar­re) und Kier­an Leo­nard (Per­cus­sion) mit ge­fühl­vol­len Rhyth­men und Har­mo­ni­en. Ríanta schafft eine ele­gan­te Brü­cke zwi­schen er­di­ger Tra­di­ti­on und in­no­va­ti­ven neuen Klang­bil­dern.

Den Abend er­öff­nen mit High Time drei junge Vir­tuo­sen aus Con­ne­ma­ra. Sie spie­len und sin­gen seit ihrer Kind­heit zu­sam­men und sind ein wun­der­ba­res Bei­spiel le­ben­der Tra­di­ti­on des alten Ir­lands im zeit­ge­mä­ßen fri­schen An­strich. Ihr Pro­gramm de­fi­niert, wo die Irish Folk Music heute steht.

Als letz­tes High­light ver­sam­meln sich zum Ab­schluss tra­di­tio­nell alle Künst­ler auf der Bühne zum rau­schen­den Fi­na­le mit dem Pu­bli­kum.

Weitere Termine des Irish Spring Festival

Bands:
HighTime, Cassie and Maggie, Ríanta

Weitere Infos:
Festivalticker: Irish Spring Festival
Website: Irish Spring Festival

Music Across The Border

Wann: 17.03.2018
Wo: 02763 Zittau (Deutschland)
Strasse: Mandauer Berg 13
Genre: Punk, Post Wave

We are happy to host our 24th international punk rock festival Music Across The Border. The event stands up for intercultural exchange and communication. Additionally, we celebrate 25 years of Emil.

- vegan food
- draft beer
- aftershow
- N.I.C. records distro
- Augen auf e.V information stand
- political discourse

Bands:
NoWhiteRag, Todeskommando Atomsturm, Dis-K47, Kitt Wolkenflitzer, No Waves, Slug Abuse

Weitere Infos:
Festivalticker: Music Across The Border
Website: Music Across The Border

Irish Spring Festival

Wann: 18.03.2018
Wo: 76131 Karlsruhe (Deutschland)
Strasse: Alter Schlachthof 35
Genre: Irish Folk, Celtic Folk
Preis: VVK 25,20 € | AK 26 €

Das große Früh­lings­fest der Folk Music auf Tour­nee!

Das wohl wich­tigs­te Früh­lings-​Folk-​Fes­ti­val des Lan­des wird auf der 18. Tour­nee er­neut mit gro­ßer Vor­freu­de als Haus­mit­tel gegen den Win­ter-​Blues die Büh­nen er­obern. Wie immer gibt es Ent­de­ckun­gen und Be­währ­tes aus dem wei­ten kel­ti­schen Klang­kos­mos zu er­le­ben. Fas­zi­nie­rend, wie die junge Ge­ne­ra­ti­on dem Folk wie­der eine Zu­kunft gibt: Sie be­geis­tert mit den schwung­vol­len Tanz­rhyth­men der Jigs, Reels und Horn­pipes, den ge­sun­ge­nen Bal­la­den, tra­di­tio­nell ge­nau­so wie im immer wie­der zeit­ge­mäß ge­färb­ten Folk-​Pop Ge­wand. Dabei set­zen sie auf hand­ge­mach­te Klän­ge akus­ti­scher In­stru­men­te wie Flö­ten, Ak­kor­de­on, Geige, iri­sche Trom­mel, Harfe und Gi­tar­re. Durch den di­rek­ten Draht ins Herz der kel­ti­schen Szene trägt das 18. Irish Spring Fes­ti­val die­sem Trend Rech­nung und wirft einen Blick auf wich­ti­ge ak­tu­el­le Ent­wick­lun­gen.

Span­nung ver­spricht die Be­geg­nung drei­er Grup­pen aus den kel­tisch ge­präg­ten Re­gio­nen Ir­land und Nova Sco­tia ("Neu-​Schott­land" in Ka­na­da): Die wil­den Schwes­tern Cas­sie & Mag­gie Mac­Do­nald schaf­fen es, zu zweit wie eine volle Band zu klin­gen. Meis­ter­li­ches Hand­werk auf Fidd­le (Cas­sie), Gi­tar­re und Kla­vier (Mag­gie), wun­der­schö­ne Ge­sangs-​Har­mo­ni­en und mit­rei­ßen­der Step­tanz sind die Er­folgs-​Zu­ta­ten der bei­den Aus­nah­me-​Ta­len­te. Kürz­lich wur­den die Ka­na­die­rin­nen u.a. als "Best New Group of the Year" aus­ge­zeich­net.

Ein schnell auf­ge­hen­der Stern der Szene ist das iri­sche All-​Star-​Quar­tett Ríanta um Gei­gen­kö­ni­gin Karen Hi­ckey (u.a. mit Cel­tic Su­per­star Car­los Nunez) aus Mayo und Ak­kor­de­on-​He­xer Conor Mo­ri­ar­ty. Ihnen zur Seite ste­hen Cil­li­an O'Da­laigh (Ge­sang, Gi­tar­re) und Kier­an Leo­nard (Per­cus­sion) mit ge­fühl­vol­len Rhyth­men und Har­mo­ni­en. Ríanta schafft eine ele­gan­te Brü­cke zwi­schen er­di­ger Tra­di­ti­on und in­no­va­ti­ven neuen Klang­bil­dern.

Den Abend er­öff­nen mit High Time drei junge Vir­tuo­sen aus Con­ne­ma­ra. Sie spie­len und sin­gen seit ihrer Kind­heit zu­sam­men und sind ein wun­der­ba­res Bei­spiel le­ben­der Tra­di­ti­on des alten Ir­lands im zeit­ge­mä­ßen fri­schen An­strich. Ihr Pro­gramm de­fi­niert, wo die Irish Folk Music heute steht.

Als letz­tes High­light ver­sam­meln sich zum Ab­schluss tra­di­tio­nell alle Künst­ler auf der Bühne zum rau­schen­den Fi­na­le mit dem Pu­bli­kum.

Weitere Termine des Irish Spring Festival

Bands:
HighTime, Cassie and Maggie, Ríanta

Weitere Infos:
Festivalticker: Irish Spring Festival
Website: Irish Spring Festival

CFN Fest

Wann: 17.03.2018
Wo: 95119 Naila (Deutschland)
Strasse: Hofer Straße 31
Genre: Heavy Metal, Doom Metal, Thrash Metal ...

Das CFN (Cowboys From Naila) Fest findet am 17. März 2018 in der alten Turnhalle in Naila statt.

Bands:
Tokyo Blade, Spell, Lunar Shadow, Space Chaser, Cosmic Wasteland

Weitere Infos:
Festivalticker: CFN Fest
Website: CFN Fest

Honky Tonk Lohr am Main

Wann: 17.03.2018
Wo: 97816 Lohr am Main (Deutschland)
Genre: Gemischt

Zum nun bereits 16. Mal öffnen am 17. März die Kneipen und Bars von Lohr ihre Türen und laden alle Honky Tonker dazu ein. Bands sämtlicher Genres verwandeln die gewohnte Location in einen Schmelzkessel aus Klängen, Spaß und guter Laune. Ob Blues oder Soul, Jazz oder Funk, Rock oder Songwriting - für jeden ist etwas dabei. Mit dem Eintrittsbändchen haben die Besucher Zutritt zu allen Konzerten des Abends. Also, nicht lange zögern, sondern den Termin jetzt schon einmal festhalten.

Weitere Infos:
Festivalticker: Honky Tonk Lohr am Main
Website: Honky Tonk Lohr am Main

Metal Diver Festival

Wann: 17.03.2018
Wo: 34431 Marsberg (Deutschland)
Strasse: Schützenstraße 24
Genre: Heavy Metal, Power Metal, Black Metal, Melodic Death Metal, Thrash Metal
Preis: VVK 30 €

Das Metal Diver Festival geht am 18.03.2018 in eine neue Runde. Besucher der etwas härteren Musik werden unter dem Motto "Hart genug!?" in die Schützenhalle Marsberg zu einem Heavy Metal Abend der besonderen Art eingeladen.

Bands:
Rage, Firewind, Cripper, Furious Anger, Chaos Path

Weitere Infos:
Festivalticker: Metal Diver Festival
Website: Metal Diver Festival

Honky Tonk Stralsund

Wann: 17.03.2018
Wo: 18437 Stralsund (Deutschland)
Genre: Gemischt

Am 17. März geht es wieder los - das Honky Tonk Festival gastiert in Stralsund und stellt die Hansestadt auf den Kopf. Eine geniale Gelegenheit um ungezwungen durch die Nacht zu tanzen und sich von der Atmosphäre der Bars und Kneipen sowie von den begnadeten Musikern verzaubern zu lassen. Das Prinzip ist leicht erklärt: die Innenstadt von Stralsund eine Nacht lang, gute Musik und das alles zu einem einmaligen Preis.

Weitere Infos:
Festivalticker: Honky Tonk Stralsund
Website: Honky Tonk Stralsund

Bach Festival Arnstadt

Wann: 16.03. - 21.03.2018
Wo: 99310 Arnstadt (Deutschland)
Genre: Klassik, Barock

Fünf Tage lang Konzerte, Lesungen, Führungen und vieles mehr

In Arnstadt geht das Bach-Festival-Arnstadt vom 16. bis 21. März 2018 in die nächste Runde. Hier erleben Sie die Musik Bachs an authentischen Orten. Konzerte, Lesungen, Orgelführungen, eine theatralische Bachführung und vieles mehr - das Angebot des 6-tägigen Festivals begeistert keineswegs nur eingefleischte Bachliebhaber.

Bands:
Martin Stadtfeld, David Timm, Mikhail Yarzhembovskiy, Marie Friederike Schöder, Anna-Luise Oppelt, Bachchor Arnstadt, Capella Arnestati, DJ Aybee

Weitere Infos:
Festivalticker: Bach Festival Arnstadt
Website: Bach Festival Arnstadt

Osterfestival Tirol

Wann: 16.03. - 01.04.2018
Wo: Verschiedene Orte (Österreich)
Genre: Klassik, Alte Musik, Neue Musik, Tanz, Performance ...
Preis: VVK 170 €

30. Osterfestival Tirol - über.leben

Von Alter bis Neuer Musik, von Performance/Tanz bis außereuropäisch, von Film bis Aktionen, von jung - am Beginn stehend - bis weltbekannt: alles vereint sich beim Osterfestival Tirol.

Die 30. Edition des international anerkannten Mehrsparten-Festivals steht 2018 unter dem Motto über.leben und lädt vom 16. März bis 1. April mit österreichischen Erstaufführungen und einmaligen Veranstaltungen nach Innsbruck und Hall in Tirol.

Bereits die Eröffnung der Jubiläumsausgabe (17. März) ist ein Abend voller Spannungen und Gegensätze. René Jacobs und das belgische B'Rock Orchester erforschen die Klangwelt der Schubert-Symphonien, der erste und einzige Abend in Österreich dieses Zyklus. Die existentielle Kraft der Musik von Dmitri Schostakowitsch, der einen Großteil seines Lebens in Angst verbrachte, lässt der russische Pianist Alexander Melnikov (28. März) erahnen. Einer der Bachspezialisten und Pioniere der Alten Musik, Philippe Herreweghe, macht mit seinem Collegium Vocale Gent die Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach erfahrbar.

Neben den Größen der Musik ziehen auch Erstaufführungen in den Bann: Helena Waldmann stellt in Gute Pässe Schlechte Pässe (26. März) Kulturen, Menschen und (Tanz)Sprachen gegenüber, spielt mit ihnen und vermischt sie. Auf Identitätssuche geht das italienische Kollektiv Motus mit seinem Stück MDLSX (31. März). Die italienische Performance-Ikone Silvia Calderoni sprengt die Grenzen von u.a. Nationalität und Körper mit einer Hymne an die Freiheit. Den glanzvollen, lebensfrohen und bewegten Endpunkt des Festivals bilden 11 Tänzer von Anne Teresa De Keersmaeker mit Rain (1. April).

In der Neuen Musik entführt das ensemble recherche (21. März) in die Welt des Tiroler Komponisten Johannes Maria Staud sowie seiner Kolleginnen Younghi Pagh-Paan, Milica Djordjević und Lisa Streich. Ein besonderes Universum eröffnet sich mit Wolfgang Rihms Et Lux (23.03.). Sein modernes Requiem schwebt zwischen der Musik des Mittelalters und jener der Gegenwert. Das für Alte Musik international renommierte Huelgas Ensemble (8 Stimmen) und das Minguet Quartett bringen die Schönheit dieser Musik zum Klingen.

Bereits im Vorfeld des Osterfestival Tirol gibt es eine Aussicht auf das, was kommt. Durch die Fastenzeit führen mit Musik und Text die 40 Orte (14. Februar bis 31. März). Junge Tiroler Musiker spielen Werke unterschiedlicher Epochen - eine Form von Inseln der Stille, des Innehaltens, in der sonst so getriebenen Zeit. Eine halbe Stunde freudiger Sinnlichkeit schenkt die Königin der Instrumente: OrgelSPIELe (samstags, ab 24. Februar bis 24. März). Fünf junge, in Tirol lebende Organisten versetzen mit Musik vom 17. Jahrhundert bis in unsere Zeit den Boden der Haller Pfarrkirche in Bewegung.

Mit Filmen und Gesprächen wird das Thema über.leben näher betrachtet. Das gesamte Programm und Informationen zum Kartenvorverkauf finden Sie unter osterfestival.at.

Festivalpass
Im Jubiläumsjahr können Sie einen Festivalpass in limitierter Auflage erstehen. Mit ihm erhalten Sie Zugang zu allen Veranstaltungen des Festivals. Die Platzkarten müssen Sie sich im Vorverkauf (Festivalbüro) oder an der Abendkassa besorgen.
Preis: Eur 170,- Vollpreis | Eur 85,- junge Menschen unter 26 Jahre
Nur um Festivalbüro erhältlich.

Festivalbüro und Karten
Schmiedgasse 5, 6060 Hall i.T.
Tel: +43 5223 53808 | Fax: +43 5223 53808-80
office@osterfestival.at | www.osterfestival.at

Karten sind im Festivalbüro, unter www.osterfestival.at und österreichweit in allen Vorverkaufsstellen von Ö-Ticket erhältlich.

Bands:
Cantori Gregoriani, Alexander Melnikov, Michael Schöch, ensemble recherche, Huelgas Ensemble, Minguet Quartett, Elisabeth Hubmann, Hannes Chr. Hadwiger

Weitere Infos:
Festivalticker: Osterfestival Tirol
Website: Osterfestival Tirol