Into The Void Festival

Wann: 19.10. - 20.10.2018
Wo: 8911 BP Leeuwarden (Holland)
Strasse: Ruiterskwartier 41
Genre: Stoner Rock, Doom Metal, Sludge, Progressive Rock, Contemporary Classical, Ambient, Post Metal, Heavy Rock, Death Metal, Stoner Metal, Psychedelic Metal, Heavy Psych, Psychedelic Rock ...
Preis: VVK 48.50 €

Into The Void. A journey into the swamps of stoner, sludge and doom! The sixth edition takes place on 19th and 20th october at Neushoorn in Leeuwarden.

Bands:
Wo Fat, Orange Goblin, Elder, Mourning Beloveth, Conan, Acid King, Zatokrev, Blood Of The Sun, Lucifer, Pyraweed, Naxatras, Mother Engine, Ancestors, Child, Grim van Doom, Briqueville, Famyne, Rrrags, Mono, Jo Quail, A Storm Of Light, Boss Keloid, Minsk, Desert Storm

Weitere Infos:
Festivalticker: Into The Void Festival
Website: Into The Void Festival

Keep It Low

Wann: 19.10. - 20.10.2018
Wo: 81373 München (Deutschland)
Strasse: Hansastr. 41
Genre: Stoner Rock, Stoner, Post Metal, Doom Metal, Heavy Blues, Desert Rock, Heavy Stoner Bluescore, Sludge Metal, Stoner Metal, Space Rock, Heavy Blues Rock, Heavy Psych, Garage Rock ...
Preis: VVK 68.60 €

Nach den erfolgreichen Festivals der letzten Jahre ist das Keep It Low Festival aus der Stoner- und Heavy Rock-Szene kaum noch weg zu denken. Beim Keep It Low Festival 2018 erwartet die Besucher wieder jede Menge Bands auf drei Bühnen, einen regenfesten Biergarten, ein Outdoor Skatepark, eine Aftershowparty und vieles mehr.

Bands:
Colour Haze, Acid King, Farflung, Child, Sundog, The Devil & The Almighty Blues, Ananda Mida, Wo Fat, Sasquatch, Crowbar, Dune Pilot, Elder, The Great Machine, The Picturebooks, Lowrider, Ancestors, Somali Yacht Club, The Well, Supersoul, High Fighter

Weitere Infos:
Festivalticker: Keep It Low
Website: Keep It Low

Let There Be Yellow

Wann: 11.10.2018
Wo: 80469 München (Deutschland)
Strasse: Blumenstr. 7
Genre: Punk, Punk'n'Roll
Preis: VVK 7 € | AK 10 €

Am 11. Oktober findet im ürgerhaus Glockenbachwerkstatt das Let There Be Yellow mit Livebands aus den Bereichen Punk und Rock statt.

Bands:
Backstreet Oiz, The Crowds, Uschi, Sexbot

Weitere Infos:
Festivalticker: Let There Be Yellow
Website: Let There Be Yellow

Fränkische Musiktage

Wann: 19.10. - 25.11.2018
Wo: 63755 Alzenau in Unterfranken (Deutschland)
Genre: Klassik, Jazz
Preis: VVK 6 - 48 € je Event

Die Fränkischen Musiktage Alzenau sind eines der bedeutendsten Podien Deutschlands für junge Künstler der klassischen Musik.

15 Events präsentieren - als Festival der Jungen - in der Zeit vom 19. Oktober bis 25. November in Alzenau und Umgebung wieder die erste Garde der internationalen Nachwuchsszene.

Bands:
Ulrike Malotta, Alexander Gilman, Maren Schwier, Singer Pur, Sigrid Grajek, Martin Mallaun, Anna-Lena Schnabel Quartett, Linus Roth, Dag Jensen, Stellenbosch University Chamber Choir, Veriko Tchumburidze, Süddeutscher Kammerchor, Junge Philharmonie Frankfurt RheinMain, Diana Adamyan, Birgitta Oftestad

Weitere Infos:
Festivalticker: Fränkische Musiktage
Website: Fränkische Musiktage

Schwetzinger Jazztage

Wann: 12.10. - 21.10.2018
Wo: 68723 Schwetzingen (Deutschland)
Genre: Jazz ...

Die Schwetzinger Jazztage starten am Samstag, den 13.10. mit mit einem Konzert von Richie Beirach & Gregor Huebner.

Am Freitag, den 19.10. tritt Egberto Gismonti Solo auf.

Am Samstag, den 20.10. gibt es den Kneipenjazz in verschiedenen Lokalitäten in Schwetzingen bei freiem Eintritt.

Am 21.10. findet das Benefizkonzert Jazz für Jung und Alt, ebenfalls bei freiem Eintritt, in der Hirschaker Grundschule statt.

Bands:
Richie Beirach & Gregor Huebner, Egberto Gismonti

Weitere Infos:
Festivalticker: Schwetzinger Jazztage
Website: Schwetzinger Jazztage

Zoom In Festival

Wann: 18.10. - 21.10.2018
Wo: Bern 3000 (Schweiz)
Genre: Improvisierte Musik, Experimental, Shaabi, Free Jazz ...
Preis: VVK 85 CHF

Das Zoom In Festival für improvisierte Musik feiert 2018 sein fünfzehnjähriges Bestehen. Für die gross angelegte Jubiläumsausgabe finden sich 45 Musiker*innen aus dem In-und Ausland für 15 Konzerte an verschiedenen Orten in der Stadt Bern zusammen.

In den 15 Jahren seines Bestehens ist das »zoom in« Festival zur zentralen Plattform für zeitgenössische improvisierte und experimentelle Musik in Bern geworden - ein klingendes Laboratorium, ein Raum andere Sounds und neue Konzepte. Das vom Christian Kobi kuratierte Programm präsentiert Grössen der internationalen Szenen nebst lokalen Nachwuchskünstler*innen und Vertreter*innen von Aussenseiterpositionen. Diesem Prinzip bleibt das »zoom in« Festival auch in seiner Jubiläumsausgabe treu. Jedoch werden dieses Jahr neben dem Berner Münster auch andere Räume, wie das Museum für Kommunikation, das Kellergewölbe des Sonarraums im Progr sowie die Kunstgalerie Grand Palais, bespielt. Neue Orte für ein breiteres Publikum.

Eröffnet wird das Festival am Donnerstagabend im Museum für Kommunikation mit einem Duo-Konzert des österreichischen Posaunisten und Harmonika-Spielers Radu Malfatti und dem Klangkünstler und Soundprogrammierer Klaus Filip. Danach erklingt mit Joyful Noise in the Dark eine Konzertinstallation des umtriebigen Berner Schlagzeuger Julian Sartorius. In vollkommener Dunkelheit lassen namhafte 13 Musiker*innen eine faszinierende Klangwelt rund um das Publikum entstehen. Für diesen Abend wird empfohlen, die Vorverkaufsstellen zu benutzen.

Am Freitagabend gibt es im altehrwürdigen Berner Münster mit dem Taiwanesischen Vokalkünstler C . Spencer Yeh und dem exklusiven Schweizer Konzert des legendären britischen Pianisten John Tilbury zwei Solo-Performances zu erleben. Danach bespielt die südkoreanische Cellistin Okkyung Lee den Sonarraum im Progr bevor das Schweizerisch-libanesische Duo Praed den Abend mit einer wilden transkulturellen Party ausklingen lässt.

In der Kunstgalerie Grand Palais am Helvetiaplatz herrscht am Samstagnachmittag reger Betrieb. Die fünf Konzerte im intimen Rahmen werden von der Berner Sängerin Rea Dubach, dem polnischen Free-Jazz-Duo Slawek Janicki und Jerzy Mazzoll, dem Elektronik-Künstler Gaudenz Badrutt, dem Duo Butterland des Klarinettisten Christian Müller und der Autorin Regina Dürig, sowie der Stimmperformerin Franziska Baumann bestritten. Danach treten im Berner Münster mit der englischen Saxofonisten-Legende John Butcher und dem walisischen Harfenisten Rhodri Davis zwei Grossmeister der improvisierten Musik im Duo auf. Anschliessend konzertiert das junge HKB-Improvisations-Ensemble Kran mit dem libanesischen Musiker und Konzeptkünstler Mazen Kerbaj. Am späteren Abend findet wiederum im Sonarraum ein zweites Konzert von C. Spencer Yeh statt. Den Abschluss dieses reichen Festival-Tages gestalten zwei Pioniere der libanesischen Experimentalmusik-Szene, der Gitarrist Sharif Sehnaoui und der Bassist Tony Elieh, in einem exklusiven Trio-Konzert mit dem Schlagzeuger Julian Sartorius.

Am Sonntag gestaltet Okkyung Lee in Zusammenarbeit mit der WIM Bern ein kostenloses Workshopkonzert im Grand Palais.

Bands:
John Tilbury, Okkyung Lee, Praed

Weitere Infos:
Festivalticker: Zoom In Festival
Website: Zoom In Festival

Steinegg Live Festival

Wann: 13.10. - 27.10.2018
Wo: 39053 Steinegg (Italien)
Strasse: Peter-Anich-Weg 16
Genre: Pop, Klassik, Contemporary Classical, Volksmusik, Jazz ...

Vom 13. bis 27. Oktober 2018 ist es wieder so weit: Das Dorf Steinegg, unweit von Bozen in Südtirol, steht wieder ganz im Zeichen des Steinegg Live Festivals - dem beliebten Musik- und Kulturfestival, welches heuer zum 22. Mal über die Bühne gehen wird.

Bands:
Brian Auger's Oblivion Express feat. Alex Ligertwood, Igudesman & Joo, Max von Milland, Joe Louis Walker & Band, Vino Rosso, The Fonzies, Südtiroler Tanzlmusig, Die Goldrieder, Roberto Cacciapaglia

Weitere Infos:
Festivalticker: Steinegg Live Festival
Website: Steinegg Live Festival

Peter Tosh Birthday Bash

Wann: 13.10.2018
Wo: 93053 Regensburg (Deutschland)
Strasse: Galgenbergstraße 20
Genre: Reggae
Preis: VVK 9 € | AK 12 €

Der Peter Tosh Birthday Bash fand am 24. Oktober 2009 zum ersten Mal statt und geht in diesem Jahr am 20. Oktober in die zehnte Runde. Veranstaltungsort ist die Alte Mälzerei in Regensburg.

Peter Tosh wurde am 19. Oktober 1944 in Church Lincoln geboren und starb am 11. September 1987 in Kingston.

Bands:
Dactah Chando, The PathHeights, Mellow Mark, Mista Wicked, Headphonemusic, Riderssound

Weitere Infos:
Festivalticker: Peter Tosh Birthday Bash
Website: Peter Tosh Birthday Bash

Donaueschinger Musiktage

Wann: 18.10. - 21.10.2018
Wo: 78166 Donaueschingen (Deutschland)
Genre: Klassik, Jazz
Preis: VVK 12 - 28 € je Event

Neue Musik unterliegt einem ständigen Wandlungsprozess. Sie reagiert auf das aktuelle Zeitgeschehen. Komponist*innen entwickeln ihre Strategien und ihre Klangsprache in der Auseinandersetzung mit einem Sujet, einer Fragestellung, einer musikalischen Idee. In diesem Jahr spielen zum Beispiel Roboter und die Medienarchäologie eine Rolle, Filterblasen und öffentliche Gewalt. Die Komponist*innen setzen sich also mit sozialen, technischen, gesellschaftlichen Entwicklungen auseinander. Sie reflektieren die Gegenwart und schaffen ein Korrektiv mit den Mitteln der Musik. Die Konzerte, Diskussionen und Klang
installationen der diesjährigen Musiktage verheißen ein spannendes und abwechslungsreiches Programm.

Bands:
Alessandra Novaga, Ensemble Modern, Klangforum Wien, Experimentalstudio des SWR & Ensemble Mosaik, Cikada, Sten Sandell, SWR Symphonieorchester

Weitere Infos:
Festivalticker: Donaueschinger Musiktage
Website: Donaueschinger Musiktage

Leipziger Jazztage

Wann: 11.10. - 20.10.2018
Wo: 04103 Leipzig (Deutschland)
Genre: Jazz
Preis: VVK 185 €

Die Leipziger Jazztage reichen in ihrer 42. Ausgabe vom 11. bis 20. Oktober 2018 "Fish'n'Chips". Das Festival bringt an 10 Tagen und 13 Spielorten weit über 100 internationale MusikerInnen zusammen auf die Bühne, die sich nicht nur dem musikalischen Erbe Großbritanniens, sondern auch seiner jungen, vielversprechenden Jazzszene widmen.

Neben Stars wie Dave Holland, Norma Winstone und Joshua Redman präsentieren die Jazztage auch einzigartige Festivalprojekte und Auftragskompositionen, die ausschließlich in Leipzig zu erleben sein werden: So trifft Matthew Herbert's Brexit Bigband im Schauspielhaus auf das Vocalconsort Leipzig und MusikerInnen der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy". Der Berliner Schlagzeuger Max Andrzejewski spielt mit seiner Band Hütte im Westbad die Auftragskomposition "The Music of Robert Wyatt".

Die Konzertreihe "Across the English Channel" bringt britische und deutsche MusikerInnen in exklusiven Konzerten zusammen: Leipzigs internationaler Jazz-Star Michael Wollny spielt dabei mit Leafcutter John und Alex Nowitz die "Goldberg-Tangenten", Lucia Cadotsch trifft auf das Londoner Duo Tricko, die junge Hamburger Saxophonistin Anna-Lena Schnabel auf Florian Weber, James Banner und James Maddren sowie der ostdeutsche Jimi Hendrix Helmut "Joe " Sachse auf die englische Sängerin Maggie Nicols. Christian Kögel hingegen widmet sich mit seiner Band der Musik von Queen.

Bands:
Philipp Rumsch Ensemble, Empirical, Oli Steidle & the killing Popes, Soweto Kinch, Nubiyan Twist, Matthew Herbert, Fazer, Kit Downes Obsidian, Matthias Boguths Milk Wood, Hidden Orchestra, Matthew Herbert Brexit Big Band, Yazz Ahmed, Joe Sachse & Maggie Nicols, Elliot Galvin Trio, Aziza, Avishai Cohen Quartet

Weitere Infos:
Festivalticker: Leipziger Jazztage
Website: Leipziger Jazztage

Holzkirchner Blues- und Jazztage

Wann: 16.10. - 21.10.2018
Wo: 83607 Holzkirchen (Deutschland)
Strasse: Marktplatz 18a
Genre: Jazz, Blues, Latin Pop
Preis: Kostenlos bis 17 € je Event

Die 7. Holzkirchner Blues- und Jazztage bieten ein breites Spektrum für jeden Blues- und Jazzfreund. Vom Downtown Blues bis zum Jazzrock ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Auch in diesem Jahr gibt es vier Konzerte in Holzkirchner Restaurants bei freiem Eintritt und drei Konzerte im Fools Theater im "Kultur im Oberbräu".

Bands:
Alice Viola & The Shades, Yeni Toro Y Su Afroson, Tenor Steps, Gerti Raym & The Cats, GProject Blues Band, Hoki Youth Band, Drei D'Accord

Weitere Infos:
Festivalticker: Holzkirchner Blues- und Jazztage
Website: Holzkirchner Blues- und Jazztage

Path of Death

Wann: 20.10.2018
Wo: 55116 Mainz (Deutschland)
Strasse: Mitternachtsgasse 8
Genre: Death Metal, Black Metal
Preis: VVK 15 €

Kaum zu glauben, aber wir veranstalten am 20.10.2018 bereits unser 7. Festival und dieses wird euch garantiert wieder in die Knie zwingen. Erst werden euch die Bands in Grund und Boden stampfen, den Rest erledigen die günstigen Preise an der Theke und die Aftershow-Party!
Sechs nationale und internationale Death Metal Bands werden den großen Saal des Live-Clubs M8 mit ihren tonnenschweren Riffs befeuern. Da uns die Metalszene hier bei uns sehr am Herzen liegt und niemand in der heutzutage kommerzgeilen Zeit mehr als nötig für geilen Live-Metal zahlen sollte, werden wir die Tickets wieder, wie immer, zum Selbstkostenpreis anbieten. Ganz nach dem Motto "Metalheads for Metalheads".

Bands:
Aeon of Disease, Nekrovault, Atomwinter, Discreation, Kosmokrator, Dead Congregation

Weitere Infos:
Festivalticker: Path of Death
Website: Path of Death

Monsters of Tribute

Wann: 20.10.2018
Wo: 35112 Fronhausen (Deutschland)
Strasse: Am Bürgerhaus
Genre: Heavy Metal, Hard Rock
Preis: VVK 18 €

Erlebt einen abwechslungsreichen Abend mit einer Auswahl erstklassiger Tribute Bands.

Bands:
Hollywood Rose, Still Counting, Project Priest

Weitere Infos:
Festivalticker: Monsters of Tribute
Website: Monsters of Tribute